Oswalder Gemeindehaus erstrahlt in neuem Glanz

Das in den Jahren 1959 bis 1961 errichtete Gemeindehaus in der Unteren Hauptstraße 3, in welchem das Postamt, die Raiffeisenkasse, die landwirtschaftliche Fortbildungsschule und eine Kühlanlagengemeinschaft untergebracht war und vor der 1000-Jahrfeier vor knapp 30 Jahren sanierte wurde, wurde einer Generalsanierung unterzogen. 

Mitarbeiter des Maler-Meisterbetriebes "Pinselprofi" vom Lagerhaus Mitte aus Purgstall haben die Fassade erneuert und die Fenster und Haustüren gestrichen. Die Firma Wöran hat notwendige Spenglerarbeiten durchgeführt.

Gemeindehaus

Foto: Bürgermeisterin Rosemarie Kloimüller (Bildmitte), Kassenverwalterin Daniela Kampleitner und Gemeindesekretär Leo Baumberger freuen sich über das sanierte Gemeindehaus.

17.05.2024

Weiterleiten mit FacebookWeiterleiten mit Twitter